Bei Kopfschmerz, Gesichtsschmerz, Migräne & Co.? Hilfe in der speziellen Kopfschmerzsprechstunde

Kopfschmerzen gehören neben Rückenschmerzen zu den häufigsten gesundheitlichen Beeinträchtigungen. Gerade in der heutigen Zeit, die geprägt ist von Stress und Hektik, in der es neue Belastungen wie Elektrosmog und Nahrungsmittelunverträglichkeiten gibt ist der Kopfschmerz ein weit verbreitetes unschönes Phänomen. Schon Schulkinder sind betroffen, nicht selten wird ein Kopfschmerz chronisch.

Kopf- und Gesichtsschmerz haben individuell sehr unterschiedliche Ausprägungen und Ursachen. In jedem Fall stören sie das Allgemeinempfinden sehr und können über längere Zeit chronisch werden.

Es gibt viele Möglichkeiten, einen Kopfschmerz einzuordnen und zu behandeln. Eine gezielter mechanisch-manualtherapeutischer Ansatz zeigt oft verblüffende Behandlungserfolge.

Auch stoffwechselbezogene Aspekte des Kopfschmerzes werden in der Sprechstunde bei Bedarf mit Hilfe eines Speziallabors analysiert und fliessen in das individuelle Therapiekonzept für Sie ein.

chronscher-kopfschmerz

In der heutigen Medizin sind über 250 verschiedene Arten von Kopfschmerzen bekannt.

Häufige Arten von Kopf- und Gesichtsschmerz:

  • Spannungskopfschmerz
  • Migräne
  • Cluster Kopfschmerz
  • Cervicogener Kopfschmerz ( von der Halswirbelsäule kommend)
  • Kiefergelenk- und Zahnschmerzen
  • Neuralgien im Gesicht, wie z.B. die Trigeminusneuralgie
  • Occipitalis Neuralgie
  • Kopfschmerzen bei Winkelfehlsichtigkeit

Kopfschmerz ist auch bei Kindern ein Phänomen, welches in der heutigen Zeit immer häufiger auftritt und eine große Belastung für die kleinen Patienten darstellt.

Mehr Infos zu Kopfschmerz bei Kindern

Ursachen- statt Symptombekämpfung

Nicht immer hilft alleine die Kopfschmerztablette, ganz abgesehen davon dass diese Behandlung ausschließlich die Symptome bekämpft. Viel wichtiger ist es, durch genaue Anamnese und Funktionsbefund, sowie bestimmte Laborwerte die genaue Ursache zu erkunden.

Sie können sich mit jeder Art von Kopfschmerzen an mich wenden. Sie profitieren bei gerade diesem vielschichtigen Symptomkomplex von meiner umfangreichen Ausbildung und der langjährigen Erfahrung im besonderen Maße. Durch meine enge Kooperation mit Fachärzten stelle ich gegebenenfalls gern den interdisziplinären Kontakt her, zum Beispiel wenn weitergehende Medikation erforderlich ist.

Chronischer Kopfschmerz schränkt die Lebensqualität so sehr ein, dass es sich lohnt einen genauen Blick auf die Zusammenhänge zu werfen, um Ihr individuelles kausales Therapiekonzept zu erarbeiten.

Wichtiger Faktor: Die „Mechanik“

Über die klassische Behandlung hinaus ist der mechanische Ansatz ein äußerst wirksames Werkzeug, um nachhaltig Kopfschmerz zu beseitigen. Durch Mobilisation einzelner Kopfknochen, der Kopfgelenke und der neuralen Strukturen können erstaunliche Resultate erzielt werden. Und das in sehr vielen Fällen ganz ohne Schmerztabletten.

Die Manuelle Therapie ist ein ganz spezielles Feld innerhalb der Behandlung von Kopf- und Gesichtsschmerzen. Es geht bei der Behandlung um Mechanik, und Bewegung. Einer der wichtigsten Punkte sind meiner Ansicht gute Funktion der betroffenen Strukturen, wie Nerven, Gelenk oder gelenkähnliche Verbindungen, sowie Nervenmobilität.

Es gibt natürlich auch Gründe für Kopfschmerzen, die sich nicht durch mechanische Interventionen beeinflussen lassen und die unbedingt vorher fachärztlich abgeklärt werden müssen, wie Bluthochdruck, Tumore, Nasennebenhöhlen- oder Stirnhöhlenentzündung, Gefäßanomalien, Entzündungen rund um den Zahn, Allergien und Fehlsichtigkeit.

Bei meiner Behandlung werden Kopf- und Gesichtsschmerz nach folgenden Richtlinien behandelt:

  • Ausführliche Anamnese ( Krankheitsgeschichte)
  • Umfangreicher Funktionsbefund sowie Dunkelfeldanalyse
  • Ggf. Laboranalyse zur Erkennung anderer Ursachen, sowie oxidativen Belastungen
  • Mobilisation hypomobiler Strukturen, auch Nervenmobilisation
  • Sanfte chiropraktische Interventionen bei Blockaden
  • Cranio-Sacrale Osteopathie zur Feinabstimmung und zur Wiederherstellung natürlicher Regulationsmechanismen
  • Ggf. Elektrotherapie zur Entspannung der Gesichts- und Kaumuskulatur und Nervenberuhigung
  • Ggf. Neuraltherapie bei hartnäckigen Nervenschmerzen
  • Sanfte Massagetechniken bei verspannter Muskulatur , sowie Triggerpunktbehandlung
  • Erarbeiten eines Selbsthilfe- und Übungsprogrammes
  • Beratung über andere schmerztherapeutische Maßnahmen, homöopathische Möglichkeiten, sowie mögliche Mikronährstofftherapie

Ihre Kopfschmerzsprechstunde…

…vereinbaren wir individuell. Informationen im Vorfeld über Art und Dauer Ihrer Kopfschmerzen sowie über bisherige Therapieversuche tauschen wir dabei aus.

Tel.: 04104 / 69 52 48

Zur Terminanfrage per Mail