Ausleitungstherapie mit komplexhomöopathischen Mitteln

stoffwechselmedizin
Die gesunde Modulation der physiologischen Stoffwechselprozesse kann durch komlexhomöopathische Auasleitungen unterstützt werden.

Die Ausleitung von Schadstoffen hat sich als sehr effektiv in der Behandlung von Krankheiten und Fehlfunktionen der Mitochondrien erwiesen. Generell ist aber bei unklaren Beschwerden eine Ausleitung sogenannter Neurotoxine und andere Gifte anzuraten. Durch die Ausleitung werden die Körperfunktionen wieder aktiviert und der Stoffwechsel fängt an wieder richtig zu funktionieren. Zunächst ist es wichtig, auslösende für unseren Körper belastende Stoffe (Homotoxine) zu vermeiden. Dazu gehören:

  • Genussmittel wie Alkohol, Nikotin und Koffein
  • Bestimmte Nahrungsmittel, wenn Unverträglichkeiten nachgewiesen sind
  • Toxische Stoffe in Körperpflege- und Haushaltsmitteln
  • Toxische Belastung des Umfeldes ( Wandfarbe, Trinkwasser, Möbel)
  • Zahnbelastungen (Schwermetalle)

Ausgeleitet wird dann über mehrere Wochen mit einem komplexhomöopathischen Lebermittel, einem Nierenmittel, und einem Lymphmittel, eventuell noch mit einem Konstitutionsmittel oder Bindegewebsmittel. Es stehen dafür viele sehr gut verträgliche Produkte zur Verfügung, mit den ich positive Erfahrungen gemacht habe:

komplexhomoeopathieDas Lebermittel bewirkt eine Aktivierung der Stoffwechselprozesse in der Leber und eine Normalisierung der Zusammensetzung des Gallensekretes. Somit erfolgt eine harmonisierende Wirkung auf die Verdauung und die Darmfunktion.

Das Nierenmittel aktiviert und verstärkt die Ausscheidung von Stoffwechselprodukten und Schadstoffen durch die Niere. Die Durchblutung der Niere wird angeregt, die Filtrationsrate verbessert sich.

Das Lymphmittel stärkt die allgemeinen Lymphfunktionen, es kommt zu einer verbesserten Immunfunktion und zum ungehinderten Transport von Schadstoffen aus den Geweben zum Blut. Indirekt werden dadurch auch die eigentlichen Entgiftungs- und Ausscheidungsorgane, nämlich Leber, Niere Haut und Schleimhäute gestärkt und angeregt. In dieser Phase werden außerdem basische Salze verabreicht und eventuell eine Darmsanierung durchgeführt.