Gezielte Infusionen: Wirksames und sanftes Unterstützen der Eigenheilkräfte des Organismus

Trotz ausgewogener Ernährung ist häufig ein Vitaminmangel feststellbar, da die Belastungen für unseren Stoffwechsel durch verschiedene Umwelteinflüsse und hohe Anforderungen wie Stress gestiegen sind.

vitamin-infusion

hochdosisinfusion-vitamin-c

Hochdosis-Infusionen mit Vitamin C können schnell einen Mangel dieses wichtigen Vitalstoffes beheben.

Infusionstherapie ist eine aufbauende Therapie und unterstützt als sanfte Methode gezielt die Eigenheilkräfte des Organismus. Sie arbeitet nach den Grundsätzen der modernen orthomolekularen Medizin und der Komplex-Homöopathie. So werden die heilenden Kräfte von Vitaminen, , Mineralien, Spurenelementen, Aminosäuren und Komplexhomöopathie zu einer klassischen Infusionsbehandlung herangezogen. Die Behandlung mit Infusionen ermöglicht eine besonders intensive Therapie, welche tiefgreifender, schneller und stärker wirkt als eine reine Therapie über Tabletten oder durch eine Behandlung mit Spritzen.

Bei der Ausleitung von Giftstoffen aus dem Körper wird die Infusion als Methode genutzt, um zum Beispiel gesundheitsschädliche Schwermetalle mittels komplexbildenen Chelaten aus dem Körpergewebe lösen zu können.

Die Therapieform der Infusion kann nicht nur im klinischen Bereich sinnvoll und vielfältig einsetzt werden, etwa im Krankheitsfalle, bei diversen Mangel- und Erschöpfungszuständen sowie zur Stärkung der Abwehrkräfte und zur allgemeinen Prävention (Vorbeugung). Der Körper benötigt verschiedenste Vitamine und Mineralstoffe für ein reibungsloses Funktionieren des Stoffwechsels. Es stimmt, dass in gesunden Lebensmitteln noch immer genug Vitalstoffe vorhanden sind. Geändert haben sich aber unsere Belastbarkeit, unsere Lebensführung und unser Umweltstress. daher kommt es doch sehr häufig zu Mangelerscheinungen und Stoffwechselstörungen

Zu Mangelerscheinungen kommt es durch einen erhöhten Bedarf oder eine verminderte Zufuhr von Vitaminen.

Ein erhöhter Vitaminbedarf tritt zum Beispiel auf bei:

  • Infektanfällikeit
  • Nikotin- und Alkoholgenuss
  • Stress
  • nach schweren Traumen, speziell der Halswirbelsäule
  • Erschöpfungszuständen
  • während und nach schweren Erkrankungen

Zu Vitaminmangelerscheinungen  kommt es vor allem:

  • im Alter
  • bei Diäten und bei einseitiger oder Mangelernährung
  • bei bestimmten Arzneimitteln, die die Aufnahme der Vitamine im Darm behindern
  • bei Stoffwechselstörungen

Ganzheitliche Therapien in Form von Kuren bzw. Infusionsserien (Auswahl):

  • AntiallergieInfusion (z. B. bei Heuschnupfen, Urtikaria, Neurodermitis)
  • Antitox- Infusion (Bindung freier Radikale, z. B. Raucher, Prävention, Anti-Aging)
  • Chelat-Infusion zur Schwermetallentgiftung (z. B. Quecksilber, Amalgam, Blei)
  • Immunstärkungsinfusion (z. B. bei häufigen Erkältungen, Infektionskrankheiten)
  • Leber unterstützende Infusion (z. B. bei Leberverfettung, Hepatitis, Leberzirrhose)
  • Mikrozirkulationsinfusion (z. B. bei Tinnitus, Hörsturz, Schwindel)
  • Vegetativ-Infusion (z. B. bei depressiver Verstimmung, nervöse Unruhe, Angstzustand)
  • Vital-Infusion (z. B. bei Erschöpfung, Burn-Out, Leistungsabfall)

Fragen Sie gern nach mehr Informationen in der Praxis.