Pneumatische Pulsationstherapie: Nicht nur für Spitzensportler

pneumatische-pulsationstherapieMassage und Schröpfen gehören zu den ältesten medizinischen Heilverfahren. In meiner Praxis setze ich das PNEUMATRON®, ein multifunktionelles Massagegerät für pulsierende Tiefen- und Bindegewebsmassage, Lymphdrainage und Schröpfen ein.

Neben Physiotherapeuten und Kliniken verwenden auch Olympiastützpunkte und der Spitzensport diese moderne Methode erfolgreich. Mehr Informationen zu diesem Verfahren und der Gerätetechnik finden Sie auf der Seite des Herstellers (www.pneumed.de).

Unterdruck und Pulsation zur Aktivierung

Durch den Unterdruck kommt es zum Ansaugen von Gewebeschichten und Muskulatur. Ein ständiger Impulswechsel sorgt für eine ebenso intensive wie schonende Bearbeitung der betroffenen Gewebeabschnitte. Dadurch wird die Bewegung der Gewebsflüssigkeiten unterstützt. In der Matrix angesammelte Stoffwechselendprodukte, Entzündungsmediatoren und Umweltschadstoffe können so besser gelöst und über den beschleunigten Blut- und Lymphfluss ausgeschieden werden. Dabei werden körpereigene Vitalstoffe wie Hormone, Vitamine und Mineralien in die Zellverbände transportiert und stehen dem Organismus für eine optimale Stoffwechselleistung zur Verfügung. Eine gleichzeitige, als sehr angenehm empfundene Wärmetherapie unterstützt diese Prozesse wirkungsvoll.

Breite Anwendungsgebiete und dokumentierte Wirksamkeit

Die Wirksamkeit der pneumatischen Pulsationstherapie ist durch Studien belegt, häufig führen schon wenige Anwendungen zum Erfolg. Sie ist für den Patienten schonend und hat breite Anwendungsgebiete, unter anderem:

  • Arthrose und chronische Gelenkschmerzen
  • Lymph- und Gelenkdrainage
  • Sportverletzungen
  • Bindegewebsmassage und -straffung
  • Stoffwechselanregung und Entgiftung
  • Unterstützung bei Asthma und Bronchits

pulsationstherapie-mit-waerme
Pulsationstherapie mit Wärme

pneumatische-pulsationstherapie-2
Multifunktional: Das PNEUMATRON®