Allergien / Heuschnupfen

Alle Jahre wieder das Frühjahrsthema: Allergie und Heuschnupfen

Heuschnupfen oder Erkältung?

allergie-heuschnupfen

Mit dem Pollenflug beginnen für Millionen Menschen die Beschwerden. Die Nase läuft und die Augen tränen.

birkenpollen

Birkenpollen gelten als besonders aggressiv.

umweltmedizin-gifte-belastung

Wie entstehen Allergien?

Allergien sind Fehlreaktionen des Immunsystems. Völlig unschädliche und alltägliche Stoffe aus der Umwelt werden vom Immunsystem so behandelt, als seien es gefährliche Krankheitserreger. Diese nennt man dann Allergene. Das Immunsystem bildet nun nach so einem Kontakt Antikörper, diese nennt man IGE – Antikörper. Der ganze Prozess wird dann als Sensibilisierung bezeichnet. Ab jetzt ist der Körper empfindlicher, also sensibilisiert, wenn wieder so eine Polle (Allergen) kommt.

Sind diese IGE-Antikörper im Blut, lösen sie zunächst eine Entzündungsreaktion an den Schleimhäuten aus. Das Gleiche passiert übrigens auch, wenn Viren und Bakterien in die Schleimhäute eindringen, der Körper wehrt sich mit Entzündungsreaktionen, das heißt Schleimbildung, Schwellung, Niesen, Augentränen. Damit versucht er, den Krankheitserreger – oder die Pollen – zu binden und heraus zu befördern.

Was kann ich dagegen tun?

In meiner Praxis wird nach gründlicher Erhebung der persönlichen Krankengeschichte (Anamnese) ein Blutlabortest durchgeführt. Allergologische Laboruntersuchungen des Blutes haben im Vergleich zu Hauttestungen den Vorteil, dass keine allergisch bedingten körperlichen Nebenwirkungen auftreten können.

Mit dem sogenannten „First Look“ werden 65 der häufigsten Inhalations- und Nahrungsmittelallergene erfasst. Dieser kostet 140 Euro. Damit können viele Allergene identifiziert werden und in der akuten Zeit vermieden werden.

Die Behandlung erfolgt nach naturheilkundlichen Prinzipien:

  • Umstimmungs- und Regulationstherapie
  • Darmsanierung
  • Eigenblutbehandlung mit Allergo Stop
  • Ohrakupunktur mit Dauernadeln

Bei Kindern arbeite ich auch nach homöopathischen Gesichtspunkten.

Das Prinzip der Gegensensibilisierung mit ALLERGOSTOP®

Ziel dieser Therapie ist es, krankhafte Antikörper, die für eine allergische Reaktion verantwortlich sind, soweit zu reduzieren, dass sie keine allergischen Symptome mehr auslösen.
Bei der Behandlung mit ALLERGOSTOP® muss das der Auslöser der Allergie nicht bekannt sein. Eine zeitaufwendige und kostenintensive Suche nach dem auslösenden Allergen entfällt.Ich bin zertifizierte Allergostop Therapeutin

Hier sehen Sie ein Infovideo dazu(Quelle: vitOrgan Arzneimittel):

„Mit speziellen allergologischen Laboranalysen kommen wir Ihren Allergien auf die Spur.“

Mehr Info / Termine: