Aktuelle Info: Corona / Videosprechstunde

Aus aktuellem Anlass: Infos zu meinem Praxisbetrieb sowie zur neuen Video-Sprechstunde

Update 08.05.2020: Die Praxis ist geöffnet / Aktuelle Hinweise

Ich halte mich penibel an die vom Gesundheitsamt vorgegebenen Hygienevorschriften und berücksichtige natürlich die aktuellen Entwicklungen und Vorgaben. Ich trage Mundschutz, Schutzkleidung und Handschuhe (alles wird regelmäßig gewechselt). Nach bzw. vor jedem Patienten werden alle Türgriffe desinfiziert sowie die Toiletten, Armaturen sowie und die Behandlungsbank. Ich selbst bin gesund, hatte keinen Kontakt zu Risikopatienten und war auch nicht in Risikogebieten.

Für Schleswig Holstein ist ab dem 29.4. das Tragen eines Mund-/Nasenschutzes im öffentlichen Raum vorgesehen. Um die bestmögliche Sicherheit zu gewährleisten bitte ich Sie, für sich selbst einen Mund-/Nasenschutz mitzubringen. Vielen Dank.

Neu: Individuelle Videosprechstunde

Falls Sie aus aktuellem Anlass nicht in meine Praxis kommen wollen, können Sie ab sofort für alle Beratungen meine Videosprechstunde nutzen.

Bitte beachten Sie bei Ihrem Praxisbesuch:

  • Ich gebe Ihnen nicht wie üblich die Hand.
  • Nach Eintreten in die Praxis bitte die Hände gründlich waschen oder gründlich desinfizieren. Nicht beides, da es die Haut schädigt. Das gründliche Waschen oder das gründliche Desinfizieren sollte mindestens je 30 Sekunden dauern.
  • Bitte bringen Sie für sich selbst eine Schutzmaske bzw. einen Mund-/Nasenschutz mit.
  • Kommen sie bitte nur, wenn kein Verdacht auf eine Infektion mit Covid 19 vorliegt und Sie in dieser Hinsicht gesund sind.

Der Verdacht auf COVID-19 ist begründet, wenn mindestens eine der beiden folgenden Konstellationen vorliegt:

  • Personen mit akuten Atemwegs- Symptomen jeder Schwere oder unspezifischen Allgemeinsymptomen
  • UND Kontakt mit einem bestätigten Fall von COVID-19 infizierten Personen mit akuten respiratorischen Symptomen jeder Schwere
  • UND Aufenthalt in einem Risikogebiet

Ich darf Covid 19 nicht behandeln und muss Verdachtsfälle ans Gesundheitsamt melden, darf aber Beratungen zur Stärkung des Immunsystems durchführen und Tipps zur Symptomlinderung bei Erkältungskrankheiten geben

Ich wünsche Ihnen von Herzen, dass Sie gesund bleiben und die Zuversicht behalten.

Herzliche Grüße, Ihre Christiane Möller